Kredit für Dispoausgleich

Bei einem Kredit für Dispoausgleich handelt es sich um einen Ratenkredit, der mittlerweile bei vielen Banken abgeschlossen werden kann. Er hat nicht nur den Vorteil, dass er mit monatlich festen Raten getilgt wird, er ist meist auch deutlich günstiger als der Dispositionskredit. Kontoinhaber können so Monat für Monat viel Geld sparen und damit ihre Kreditbelastung reduzieren.

Mit dem Kredit für Dispoausgleich viel Geld sparen

Als Dispositionskredit bezeichnet man die Überziehungslinie auf einem privaten Girokonto. Mit dieser Kreditlinie haben Kontoinhaber die Möglichkeit, ihr Girokonto zu überziehen und sich damit beispielsweise kurzfristige Wünsche zu erfüllen. Der Dispo wird dabei vielfach bis zum doppelten oder dreifachen Nettoeinkommen vergeben und kann damit durchaus einige tausend Euro betragen. Für Kontoinhaber hat der Kredit natürlich den Vorteil, dass sie auf Ausgaben flexibel reagieren und diese ohne Probleme finanzieren können. Die Banken hingegen müssen täglich enorme Geldbeträge zur Verfügung halten, da sie ja nicht genau wissen, wer seinen Dispo gerade heute in Anspruch nimmt. Aus diesem Grund liegen die Konditionen für Dispositionskredite häufig deutlich über denen anderer Darlehen. Nicht selten berechnen die Institute aktuell zwischen 10-12 Prozent.

Den Dispo mit günstigeren Krediten ausgleichen

Da der Dispositionskredit so flexibel ist, hat er keinerlei Kündigungsfristen und kann so jederzeit zurückgezahlt werden. Dies ermöglicht natürlich auch eine kurzfristige Umschuldung, etwa in einen Ratenkredit. Er ist als Kredit für Dispoausgleich besonders beliebt, denn er wird derzeit mit Zinssätzen von 3-8 Prozent angeboten und ist damit deutlich günstiger. Grundlage für die Zinsberechnung ist zum einen die Konditionsfestlegung des jeweiligen Instituts, zum anderen aber auch die individuelle Bonität des Antragstellers. Je besser diese ausfällt, desto günstiger sind die Zinssätze. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einer bonitätsabhängigen Zinsermittlung. Da sie bei vielen Instituten genutzt wird, kann es sinnvoll sein, verschiedene Angebote anzufordern oder einen Zinsvergleich durchzuführen. Beides ist problemlos und in wenigen Minuten online möglich.

Den Dispo kurzfristig ablösen

Kontoinhaber, die einen Kredit für Dispoausgleich gefunden haben, können diesen direkt über das Internet abschließen und ihren Antrag an die jeweilige Bank versenden. Dort wird der Antrag nochmals überprüft, die Auszahlung des Geldbetrages erfolgt binnen weniger Tage. Die Bank wird den gewünschten Kreditbetrag direkt auf das Girokonto auszahlen und den Dispositionskredit damit zurückzahlen. Eine vorherige Kündigung ist nicht nötig. Damit ist es für Kontoinhaber sehr einfach, auf die hohen Zinsen ihrer Hausbank zu reagieren und diese künftig zu vermeiden. Mit Auszahlung des Kreditbetrages wird dann die monatlich vereinbarte Rate fällig, mit der der Kredit zurückgezahlt wird. Die Höhe dieser Rate für den Kredit für Dispoausgleich können Kreditnehmer ganz individuell vereinbaren, denn sie ist abhängig von der Kreditlaufzeit. Kreditrechner im Internet helfen auch hier, die passende Finanzierung zu finden.